Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00a8290/pages/libraries/cms/application/cms.php on line 464
TSU e.V. - über Taekwondo

Kostenloses Schnuppertraining - Teilnahme jederzeit!

(Kinder/Jugendliche Anfänger jedoch nur dienstags)

Taekwondo - der koreanische Weg der Selbstverteidigung


Taekwondo (traditionell: Taekwon-Do) ist eine waffenlose Selbstverteidigungskunst, die in den den 50er-Jahren des 20. Jahrhunderts in Korea aus dem japanischen Karate entstand. Der Name setzt sich zusammen aus:

Tae = "Fuß" (steht für alle Fußtechniken)
Kwon = "Faust" (steht für die Summe aller Hand- und Armtechniken) und
Do = "Weg" (der geistigen und körperlichen Entwicklung; entspricht dem chinesischem "Tao"). Dazu zählt die Entwicklung von Tugenden wie Geduld, Selbstdisziplin, Toleranz, Höflichkeit, Mut, Durchhaltevermögen usw.

Taekwondo erfordert Ausdauer und Disziplin, fördert Konzentration und Selbstvertrauen sowie Beweglichkeit und körperliche Koordinationsfähigkeit. Dadurch gibt Taekwondo Kraft, den Anforderungen des täglichen Lebens entgegenzutreten. Oberstes Ziel des Taekwondo-Schülers ist dabei, in einem beharrlichen Reifungsprozess die innere Mitte zu finden. Dazu bietet Taekwondo vielfältige Möglichkeiten der Selbsterfahrung. Der Taekwondo-Schüler - ob jung oder alt, ob männlich oder weiblich - wird über kurz oder lang seine körperlichen Fähigkeiten und Grenzen kennenlernen. Er hat die Möglichkeit, sowohl in der Gruppe als auch allein zu agieren und sich selbst im Spiegel der Gemeinschaft wahrzunehmen.

Die Sportart Taekwondo bildet einen klaren Kontrast zu den alltäglichen Anforderungen in Beruf und Schule. Was bei Taekwondo zählt, ist nicht "die Leistung", denn "der Weg ist das Ziel". So kann der Schüler - abseits vom modernen, schnelllebigen Leistungsdruck - langsamen, aber beharrlichen Schrittes einem höheren Reifegrad entgegengehen.


Taekwondo besteht aus folgenden Säulen:

  1. Formenlauf ("Poomse"; analog zu den Katas im Karate) Hier werden bestimmte Techniken in einer vorgegebenen Reihenfolge ausgeführt ("Kampf gegen imaginären Gegner")
  2. Selbstverteidigung ("Hosinsul") gegen einen oder mehrere unbewaffnete oder bewaffnete Gegner
  3. Einschrittkampf ("Ilbo-Taeryeon"): "Schaukampf" mit festgelegter Reihenfolge gegen einen Gegner (auch Zwei- und Dreischrittkampf)
  4. Bruchtest Die oft spektakulären Bruchtests dienen vor allem als Indikator der geistigen und körperlichen Entwicklung für den Übenden selbst.
  5. Frei- und Wettkampf

Taekwondo


Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /www/htdocs/w00a8290/pages/modules/mod_menu/helper.php on line 97
Menü

Teaser

Go to top